Database > Exhibition / Event > Kamen Stoyanov. Restless

Kamen Stoyanov. Restless

Einladung: Lukas Marxt. From Light to Cold / Kamen Stoyanov. Restless. 2016

05.11.2016 - 17.12.2016

das weisse haus, Wien / Österreich

"Restless"
Kamen Stoyanovs Ausstellung zeigt Werke aus den letzten zwei Jahren, die sich vielschichtig mit Fragen der künstlerischen Produktion beschäftigen. Entscheidend ist dabei der körperliche und zeitliche Einsatz.

Das zentrale Projekt ist die 24h Performance „Operantium#2“. In dieser thematisiert Kamen Stoyanov die künstlerische Arbeit in Bezug auf Geschwindigkeit und Menge einer künstlerischen Produktion. Die Performance verhandelt Fragen von Notwendigkeit und Möglichkeit, Produktion und Akkumulation, Arbeitszeit und Optimierung, Geschwindigkeit und Wahn.... „Operantium#2“, fokussiert sich auf den Kunstmarkt als Konditionierungsfeld künstlerischer Praxis. Den Künstler/innen bleibt darin die Wahl zwischen Arbeitswahn und Faulheit. Während der 24h Performance werden 1440 Speed-Zeichnungen in der Größe A3 hergestellt. Die einzelnen Zeichnungen werden am Set digitalisiert und zu einem dreiminütigen Film zusammengesetzt. Kamen Stoyanov hat bereits eine Performance mit der gleichen Zielsetzung im Juni 2016 in Zürich durchgeführt. Das daraus entstandene Künstlerbuch wird in dieser Ausstellung zum ersten Mal präsentiert.

„Investigations“ lautet der Titel einer Videoarbeit, die während seines Arbeitsaufenthalts in der Schweiz entstanden ist. Diese beschäftigt sich mit der Figur des Künstlers im Atelier und thematisiert den Prozess der Ideenfindung. In den Aufnahmen sieht man unter anderem auch inszenierte zeichnerische Tätigkeiten, aufgenommen wie das Storyboard der Videoarbeit. Die Schrift und das Zeichnen erscheinen sowohl als Instrument der Ideenentwicklung und Planung, wie auch als autonome Werke.

Das Video „Impossible“ beschäftigt sich ebenfalls mit Schrift, dem Schreibprozess sowie dem Hinterlassen einer Spur. Es zeigt den über drei Tage dauernden Versuch des Künstlers, mit einem Schlauchboot und dem bei der Fahrt entstehenden Kielwasser das Wort „Impossible” im Meer zu „schreiben”.

In dieser Ausstellung scheint das Unmögliche doch zumindest mit der Sprache der Kunst möglich zu sein.
Kamen Stoyanov

Programm am Eröffnungsabend:
- 24h Performance „Operantium#2“, Beginn: 04.11.2016, 11h

[Quelle: dasweissehaus.at]

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[1]

No result

+
Archival documents
[1]

     

last modified at 15.01.2018


Art and Research Database - Angewandte/basis wien