Datenbank > Ausstellung / Veranstaltung > Der Bauch - EINES TOTEN MORGENS

Der Bauch - EINES TOTEN MORGENS

04.02.2018 - 04.02.2018

GALERIE GRAZY, Graz / Österreich
WERKSTADT GRAZ, Graz / Österreich

Variationen über einen Text und ein Gitarrensolo von Werner Schwab
Computermusik, 7-kanal, 25 min, Stereofassung 2011/12
Werner Schwab (Stimme, Gitarre+Text) / Günther Rabl (Elektroakustische Komposition): Album „cave“
Installation

Die Galerie „Grazy“ der - in Hommage an Werner Schwab - offiziell 2005 namenserweiterten WERKSTADT GRAZ / GRAZ KUNST zeigt ab 04.02.2018, 16:00, die Installation „Eines toten Morgens“. Der österreichische Komponist Günther Rabl verwendete hierfür eine von Werner Schwab angelegte Tonbandaufnahme einer seiner Improvisationen auf der E-Gitarre sowie eine der ganz raren Tonbandaufzeichnungen von Schwabs Lesungen, der Erzählung „Der Bauch“.... Die Sieben-Kanal-Computermusik-Komposition „Eines toten Morgens“ bringt also neben dem Text und der Musik auch Werner Schwabs Stimme prominent in den Raum.

Im Winter 2010/11 gab mir Vinzenz Schwab den von ihm digitalisierten Nachlass seines Vaters, des Dramatikers Werner Schwab (1958 – 94) zum Anhören. Besonders zwei Aufnahmen haben meine Aufmerksamkeit erregt: ein Text, den der Autor Anfang der Neunzigerjahre selber auf Cassette gesprochen hat, mit dem Titel „Der Bauch”, und ein Gitarrensolo aus den späten Siebzigerjahren, ebenfalls auf Cassette. Beide Aufnahmen sind fast auf die Sekunde genau gleich lang. Der Text ist eine Art Epitaph, oder vielleicht eher eine Standpauke an jemanden, der eines unsinnigen Todes stirbt, nachdem er im Heisshunger eine ganze Stange „Zwiebelleberstreichwurst” verschlungen hat. Eine fulminante Tirade über das Verhältnis des Bauches zum „wütend verdauenden Kopf”, von Werner Schwab selber ruhig und kunstlos gelesen und auf Cassette aufgenommen. Das Gitarrensolo dagegen ist ein Bündel an Intensität, alles andere als virtuos, wüst und verzerrt. Der Kontrast dieser beiden, in jeder Hinsicht so unterschiedlichen Ausgangsmaterialien schafft vom ersten Moment an eine Eigendynamik der musikalischen Auseinandersetzung. http://www.canto-crudo.at/special-edition-cave.htm
Stimme und E-Gitarre: Werner Schwab (Originalaufnahmen aus dem Nachlass, mit freundlicher Genehmigung von Vinzenz Schwab und Ingeborg Orthofer)
Günther Rabl

[Quelle: Einladung]

MEHR LESEN


alles anzeigen
alles schließen
+
Beteiligte
[3]

Kein Ergebnis

+
Archivalien
[1]

Kein Ergebnis

+
Relationen
mehr anzeigen

     

zuletzt geändert am 03.03.2018


Kunst- und Forschungsdatenbank - Angewandte/basis wien