Database > Exhibition / Event > Im Osten geht die Sonne auf, im Westen auch. Sechs..

Im Osten geht die Sonne auf, im Westen auch. Sechs Positionen abstrakter und gegenstandsloser Malerei

15.12.2005 - 19.02.2006

Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig, MUMOK, Wien / Österreich

1986 fand in der Kunsthalle Bern, danach im 20er Haus des Museums Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien die Ausstellung "Hacken im Eis" statt. Es wurden fünf Künstler präsentiert, die- innerhalb der jüngsten Generation, die im damals eruptiven Ausbruch "neuer (wilder) Malerei" in großer Zahl an die Öffentlichkeit drängte - für die stärksten Talente gehalten wurden. Diese Einschätzung hat sich nach 20 Jahren im Wesentlichen als richtig erwiesen. Die Künstler Herbert Brandl, Gunter Damisch, Hubert Scheibl und Otto Zitko zählen heute zu den profiliertesten österreichischen Malern.... Ergänzt durch Erwin Bohatsch und Walter Vopava, zeigt die Ausstellung jetzt zweifelsohne eine repräsentative Auswahl jener österreichischen Maler, die ihre Arbeit, eingebunden in den internationalen Diskurs, als aktuelle Fortsetzung und Neuinterpretation der Abstraktion in der Malerei verstehen. Nach einer erfolgreichen Tournee durch vier der bedeutendsten chinesischen Museen ist sie jetzt im MUMOK zu sehen.

In 1986, the Kunsthalle Bern presented the exhibition "Hacken im Eis" which was subsequently shown at the "20er Haus", a part of the Museum fo Modern Art Foundation Ludwig Vienna. The exhibition featured five artists who were considered to be the most powerful talents among the young generation of artist clamouring for the public´s attention when new (wild) painting initially broke out. Twenty years later, this assessment has by and large been borne out by subsequent events. Today, the artists Herbert Brandl, Gunter Damisch, Hubert Scheibl, and Otto Zitko are regarded as some of Austrian´s most prominent painters. Through the inclusion of Erwin Bohatsch and Walter Vopava, the exhibition can now justifiably claim to show a representative selection of those Austrian painter who approach their work as both part of the relevant international discourse and as an up-to-date continuation and reinterpretation of abstraction in painting. Following it´s successful tour of four of China´s most important museums, the exhibition is now on show at the MUMOK.

(Programm: Das Jahr des Sammelns Juli2005 - Juli 2006)

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[1]

No result

+
Archival documents
[2]

     

last modified at 29.08.2005


Art and Research Database - Angewandte/basis wien