Database > Exhibition / Event > Esther Stocker. geometrisch betrachtet

Esther Stocker. geometrisch betrachtet

Einladung: Esther Stocker. geometrisch betrachtet. 2008

01.02.2008 - 06.04.2008

Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig, MUMOK, Wien / Österreich

Esther Stocker thematisiert und unterläuft in ihren Bildern, Wandmalereien und Rauminstallationen rationale Ordnungsgefüge. Sie konzentriert sich auf Schwarz, Weiß und Grau gehaltene Raster- und Gitterstrukturen als Grundmotive und schafft durch Brüche, Verschiebungen und Überlagerungen dynamisch offene Bild und Raumsysteme.

In der Rauminstallationen im MUMOK finden sich identische weiße Stäbe von quadratischem Querschnitt , die in gleichen Abständen an Boden, Wänden und Decke innerhalb des schwarz gehaltenen Raumes montiert sind.... Während sich dessen Grenzen in der ungreifbaren Dunkelheit zu verlieren scheinen, treten die weißen Stabformen als metrische, raumbeschreibende Markierungen hervor. Man findet sich inmitten eines klar strukturierten Bildraumes, dessen Erscheinung durch die eigene Bewegung und Blickführung unaufhörlich verändert wird und dessen Komplexität und Variabilität sich als abwechslungsreiches Seherlebnis erschließt. Als Betrachter im 'Bild' ist man zugleich auch eines seiner Motive im Blick der anderen. Während die unverrückbaren Stäbe immer anders zur Deckung gelangen, wird das Betrachten oder Lesen von Ordnung als perspektivischer Vorgang im mehrfachem Sinn erfahrbar. Was man vom Raum weiß, deckt sich nicht mit dem, was man gerade von ihm sieht. So wird Ordnung als frei verfügbares Potenzial bestimmt und zugleich eine Kritik an blinder, selbstgefälliger Ordnungsgläubigkeit entworfen.

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[3]

No result

+
Publications
[1]

No result

+
Archival documents
[1]

     

last modified at 27.04.2009


Art and Research Database - Angewandte/basis wien