Database > Exhibition / Event > Antje Majewski. Die Gimel-Welt: Wie kommen Objekte zum..

Antje Majewski. Die Gimel-Welt: Wie kommen Objekte zum Sprechen?

01.10.2011 - 15.01.2012

Kunsthaus Graz, Graz / Österreich
Steirischer Herbst 2011, Graz / Österreich

Antje Majewski macht sich auf eine sehr persönliche Suche nach den Bedeutungen von Objekten in Museen und anderen Sammlungen und konfrontiert sie mit radikalen, künstlerischen und kuratorischen Fragen: Ist es möglich, unbelebte Kunstobjekte durch lebende Dinge zu ersetzen? Können Objekte denken oder sprechen? Und können wir Objekte erschaffen, die ihr Denken mit unserem verbinden? Auch die enzyklopädische Struktur des 200 Jahre alten Universalmuseums Joanneum hat sie so untersucht und bringt nun die Dinge auf ihre Art zum Sprechen: in einer Art Sprachlabor, einem rhizomatischen Gebilde vielschichtiger Verbindungen, das eine erweiterte museologische Erfahrung als über-intellektuell, hyper-semantisch und universal zusammenfasst.... Klassifikationen, Systematisierungen und symbolische Ordnungen werden dabei in einem beinahe halluzinatorischen Prozess von Befragung und Bezweiflung neu sortiert.

[Quelle: Programm]

>>>>> Die Liste der Beteiligten dieser Gruppenausstellung ist unvollständig - zum Zeitpunkt der Aufnahme lagen keine genaueren Informationen vor. Hinweise bezüglich weiterer Beteiligter nehmen wir gerne entgegen.
>>>>> The list of participants of this group exhibition is not complete - at the time of the entry more detailed information was not available. Please contact us if you have information about further participants. [basis wien,28.07.2011]

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[16]
show all
filter
show more

No result

Refine by
close
+
Archival documents
[1]

     

last modified at 28.07.2011


Art and Research Database - Angewandte/basis wien