Database > Exhibition / Event > Mark Leckey. + Alessandro Raho. We Transfer

Mark Leckey. + Alessandro Raho. We Transfer

Einladung: Mark Leckey. + Alessandro Raho. 2015

11.09.2015 - 01.11.2015

Vereinigung Bildender KünstlerInnen, Wiener Secession, Wien / Österreich

Das höchst eigenwillige Werk des britischen Künstlers Mark Leckey verbindet Videos, Installationen, Objekte und Soundskulpturen mit popkulturellen Praktiken, insbesondere die der Sub- und Jugendkulturen in England. Er erkundet durchaus mit Humor die unsere Gesellschaft prägende Populärkultur, Kommerz und Fetischisierung von Konsumwaren ebenso wie technologische Entwicklungen.

In seiner frühen Arbeit Fiorucci Made Me Hardcore (1999) kompilierte Leckey Found Footage der britischen Underground-Musik- und Tanzszene aus den 1970er bis zu den späten 1990er-Jahren und hat damit einen visuellen Essay über zwanzig Jahre Jugend-, Clubkultur und Dancehall in England geschaffen.... Die gegenwärtige Medienkultur thematisiert er auf innovative und außergewöhnliche Weise. In der Video-Installation Cinema-in-the-Round (2007), einer Art Performance-Vortrag, präsentiert der Künstler beispielsweise seine Sammlung aus Film-, TV- und Videozitaten, während die von ihm kuratierte Ausstellung The Universal Addressability of Dumb Things (2013) das aktuelle Phänomen eines Techno-Animismus, wo dem unbeseelten Objekt Leben eingehaucht wird, anhand verschiedenartiger Objekte untersuchte. Die spezifische Präsentation von zeitgenössischen künstlerischen Arbeiten, historischen Objekten aus technischen und archäologischen Museen, Maschinen, Prototypen, Bildern aus dem Internet sowie Medien-Ikonen lässt diese scheinbar miteinander kommunizieren, eine Narration erzeugen. Diese Form der Installation, in der Leckey eine Welt reflektiert, die zunehmend von „smarten“ Technologien durchsetzt ist, führt er weiter, u.a. in seiner aktuellen Ausstellung Lending Enchantment to Vulgar Materials (2014) im WIELS Contemporary Art Center, Brüssel. Hier kommt seine anhaltende Faszination für Dinge materieller und immaterieller Natur, für edle und gewöhnliche Objekte zum Tragen – und wie diese Begehren, Erinnerung, Fantasie, Identität erzeugen können.

Mark Leckeys Ausstellung in der Secession ist die erste große Präsentation seiner Arbeit in Österreich.
Für das Grafische Kabinett wird er eine/n weitere/n Künstler/in einladen.

[Quelle: www.secession.at]

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[3]

No result

+
Archival documents
[1]

     

last modified at 20.08.2015


Art and Research Database - Angewandte/basis wien