Database > Exhibition / Event > Exhibition opening # 1

Exhibition opening # 1

23.11.2015

wellwellwell, Wien / Österreich

Lieber Herr R.
So eben habe ich erfahren, dass Sie eine Arbeit von "You Never Know" besitzen. Es soll sich um eine Fotografie handeln, welche zu der Serie "Pneumatische Prototypen" gehört. Würden Sie uns diese ausleihen? Für ein paar Wochen. Der Hintergrund ist, dass ich in Räumen, die von der Angewandten finanziert werden, Ausstellungen organisiere. Als Teil dieses über mehrere Monate angelegten Projekts, schauen wir uns die Aktivität von "You Never Know" zwischen 1989-1995 an.
Bis Januar werden unterschiedliche Ausstellungen überlagert.... Einzelne Werke werden sich mit der Zeit verändern, andere werden verschwinden und einige bleiben. Von "You Never Know" wollen wir bestehende Werke zeigen und in einigen Fällen rekonstruieren, uns aber auch angemessen mit dem Archivmaterial auseinander setzen. Eine neue Arbeit ist auch im Gespräch. Zur Eröffnung am Freitag stellen wir einen schwarzen Aktenkoffer, der Teile des Archivs (Fanzine, Kassetten, Flyer, etc.) enthält, geschlossen in die Ausstellungsräume. Wenn Peter kommt, klebt er einen Sticker auf den Koffer und stellt ihn an die richtige Stelle. Vielleicht werden Kassetten abgespielt. Da ich erst heute erfahren habe, dass Sie das genannte Werk besitzen, erreicht Sie diese Anfrage etwas kurzfristig.
Es würde uns sehr freuen, wenn wir die Fotografie ausleihen könnten. Der erste Teil der Ausstellung würde so an einem guten Punkt ankommen.
Herzlich
Tenzing Barshee

In dieser Ausstellung befinden sich zwei Hüte von Richard Hoeck und John Miller, einige Reste von Philipp Köster und ein Teppich von ihm und Kathrin Wojtowicz, ein Brunnen und ein Ornament von Philip Pichler, ein Blumengesteck von Sonia Leimer und Bücher von Laura Lee Burroughs, ein Pool von Jakob Neulinger (mit Diana Barbosa Gil, Joanna Coleman, Xaver Gschnitzer, Mathias Janko, Thekla Kaischauri, Lukas Maria Kaufmann, Leonhard Münch, Martin Schlögl, Julia Taschler) und ein Überbleibsel von Joon Yeon Park und Teile des Archivs von You Never Know. Diese Ausstellung wurde ermöglicht durch die Unterstützung von Universität für Angewandte Kunst Wien, hufak (Hochschüler_innenschaft an der Universität für angewandte Kunst Wien), Jetskeee Customs (http://jetskeee.com/), Klasse Skulptur und Raum und Schlauchtechnik Mayerhofer.

Dear Mr. R.
Today I learned that you own a work by "You Never Know." It's supposed to be a photograph that is part of the "Pneumatic Prototypes" series. Would you lend it to us? For a couple of weeks. I organise exhibitions in a venue that is funded by the Angewandte. As part of a months-long project we are looking at the activity of "You Never Know" between 1989-1995.
Until January multiple exhibitions will be superposed. Some works will change over time, others will disappear and some will stay. We want to show existing works by "You Never Know" and in some cases remake them, but we also want to engage with the archive materials appropriately. A new work is being discussed. On the opening on Friday, a locked attaché case that contains parts of the archive (a fanzine, audio tapes, a flyer, etc.) will be in the exhibition space. When Peter arrives, he will put a sticker on the case and place it right. Maybe some tapes will be played. This comes so last-minute because I only found out today that you own this work.
We would be very happy, if we could borrow the photograph. Then the first part of this exhibition would reach a point that is good.
Regards
Tenzing Barshee

In this exhibition there are two hats by Richard Hoeck and John Miller, leftovers by Philipp Köster and a carpet by him and Kathrin Wojtowicz, a fountain and an ornament by Philip Pichler, a flower arrangement by Sonia Leimer and books by Laura Lee Burroughs, a pool by Jakob Neulinger (with Diana Barbosa Gil, Joanna Coleman, Xaver Gschnitzer, Mathias Janko, Thekla Kaischauri, Lukas Maria Kaufmann, Leonhard Münch, Martin Schlögl, Julia Taschler) and remnants by Joon Yeon Park and some parts of the archive of You Never Know. This exhibition is made possible with the support of Universität für Angewandte Kunst Wien, hufak (student union of the University of Applied Arts), Jetskeee Customs (http://jetskeee.com/), Klasse Skulptur Raum, and Schlauchtechnik Mayerhofer.

[Quelle: Einladung]

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[10]

No result

+
Relations
show more

     

last modified at 10.03.2016


Art and Research Database - Angewandte/basis wien