Database > Exhibition / Event > SilvrettAtelier 1998

SilvrettAtelier 1998

28.04.1999 - 25.05.1999

Siechenhaus, Bregenz / Österreich

13 Künstlerinnen und Künstler trafen sich auf Einladung der Vorarlberger Illwerke AG in der Zeit vom 21. August bis 4. September 1998 im Silvrettadorf auf der Bielerhöhe. Das Künstlerduo Hanna Schimek und Gustav Deutsch aus Wien plante eine rote Beleuchtung der Staumauer. Gemeinsam mit den Illwerken konnte dieses Projekt auch verwirklicht werden.

Wolfgang Herburger erarbeitete einen Kurzfilm zum Thema "Vom Illursprung zum Kraftwerk", indem er die gesamte Strecke abschritt und in Einzelbildern filmte.... Besonders spannend waren dabei die Strecke über den See sowie das Abfilmen der Staumauer und der Gang auf der Rohrleitung (!) bis zum Obervermuntwerk.

Der aus Galtür stammende Künstler Georg Salner beschäftigte sich fotografisch mit den vielen Nebenbauten, wie Bachfassungen u.dgl. Besondere Aufmerksamkeit dürfte das weithin sichtbare, zweieinhalb Meter hohe "Steinweibl" auf sich ziehen, das er neben einen bestehenden Steinmann aufbaute. Gemeinsam mit dem "Camera Obscura"-Fachmann Georg Vith entstand die Aktion "Wassertausch", wobei die Problematik der Wasserscheide und der Eingriff durch das Staubecken behandelt wurden. Er baute außerdem einen Raum im Silvrettadorf - mit Blick auf die Staumauer - zur wohl größten, begehbaren Camera Obscura um.

"Steine" waren das Thema von Hannes Ludescher und Hubert Kaltenmark. Ludescher baute aus Papier leichte, täuschend ähnliche Zwillingssteine nach, die er zum Abschluss dann unter großer Anteilnahme der TeilnehmerInnen im Stausee schwimmen ließ.

Der Bildhauer Hubert Kaltenmark dagegen schnitt echte Steine zu Würfeln und verfremdete sie durch Bohrungen.

Das klassische Metier der Malerei war vertreten durch Marion Mathà, Günter Egger, Helmut Christof Degn und Roland Haas. Marion Mathà schuf großformatige Ölgemälde und Serien kleinerer Formate in kräftigen Farben. Der Aquarellist Günther Egger ließ sich von der Bergwelt, der Staumauer und der Druckrohrleitung zu neuen Blättern inspirieren.

H.C. Degn malte eine Serie von Ölgemälden zum Thema "Wasser".

Roland Haas setzte seine Reihe der Landschaftssequenzen fort, schuf Acrylbilder zu Gletscherthemen und aquarellierte auf seinen ausgedehnten Wanderungen hoch über dem Silvrettasee.

Die Kunstfotografin Katharina Pfleger-Siess setzte sich mit dem "Unscheinbaren", kleinen und feinen Strukturen auf Steinen, Flechten und Moosen, auseinander.

Viel Aufsehen erregte Norbert Pfleger mit seiner "Panoramazeichenmaschine". Wie ein Wissenschaftler oder Forscher wanderte er Wege ab, um an bestimmten Punkten die Silhouette der Bergwelt auf eine Scheibe zu zeichnen.

Es entstand eine kreative Atmosphäre, Erfahrungen wurden ausgetauscht, Gemeinschaftsprojekte angeregt.

Am 28. April 1999 fand im Siechenhaus die Vernissage zur Ausstellung SilvrettAtelier im Beisein der Künstler und nahezu 200 Gästen statt.

[Quelle: http://www.illwerke.at/]

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[13]
show all
filter
show more

No result

Refine by
close

     

last modified at 02.12.2015


Art and Research Database - Angewandte/basis wien