Database > Exhibition / Event > ETIKETT[E]

ETIKETT[E]

Einladung: ETIKETT[E]. 2016

11.01.2016 - 15.01.2016

Universität für angewandte Kunst Wien, Wien / Österreich

Raum 04, Hohenstaufengasse 9, 1010 Wien

Eine Ausstellung von Studiernden der Abteilung Malerei

Das Umzugsvorhaben der Universität für angewandte Kunst als impulsgebendes Ereignis lieferte den Topos [= gr. Ort, Denk- und Ausdrucksschema] für die Gemeinschaftsausstellung "ETIKETT[E]". Das erstmalige Bespielen des Raumes unter Einbeziehung der Öffentlichkeit ist der ausgewiesene Aktus des Umwidmens eines zuvor nicht zu Ausstellungszwecken genützten Raumes in einen Anziehungspunkt für Kunstgeschehen.... Mit den vorgefundenen Gegebenheiten spielend, wie ringend, kristallisierte sich ein Nexus mit folgenden Zuweisungspunkten heraus: Struktur und Reglement, Transport und Fragilität, Opazität, Wertegeflecht und Reputation, Störfaktoren, Hemmschwellen und Territorialität.

Ebenso bildeten Fragen nach dem Verhältnis von Institution und Individuum, sowohl im, als auch außerhalb des Kunstbetriebs die Eckpfeiler des immanenten Denkgebäudes der Ausstellung. Mit dem Titel "ETIKETT[E]" sind zwei wesentliche Angelpunkte der konzeptuellen Ausrichtung der Arbeiten bereits benannt:
I. Das Etikett als Werkzeug der Bedeutungszuweisung und folglich als Identifikationshilfe von etwas oder jemandem. II. Die Etikette als Verhaltensregulativ, als vorgegebenes sittengesetzliches Reglement eines bestimmten sozialen Gefüges. Die gezeigten Arbeiten knüpfen direkt oder über sinnbildliche Metaebenen vermittelt an die Thematik "ETIKETT[E]" an und geben Einblick in mannigfaltige Zugangsweisen künstlerischer Denk- wie Umsetzungsprozesse, die in ihrer differierenden Ausformung immer schon geeint sind durch folgenden ursprünglichen Anreiz: Es ist die Auseinandersetzung mit institutionell, marktwirtschaftlich, wie sozial geschaffenen Spielregeln, welche sich auf das Individuum im Ordnungsprinzip des Raumes auswirken, der in verschiedene Räume und Orte künstlich zerstückelt wurde - man denke an die geopolitische Brisanz nationaler Grenzziehungen. Mit Etiketten versehene Objekte sollen den korrekten Transport von A nach B gewährleisten. Was bedeutet der Begriff "ETIKETT[E]" in Bezug auf das korrekt Transportierte?

[Quelle: http://www.dieangewandte.at/]

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[6]
+
Archival documents
[1]

No result

     

last modified at 08.06.2016


Art and Research Database - Angewandte/basis wien