Database > Exhibition / Event > Gedachte Wirklichkeiten. Abstraktion in der Skulptur..

Gedachte Wirklichkeiten. Abstraktion in der Skulptur [Kirchberg am Wagram]

20.06.2015 - 05.07.2015

Gemeindeamt Kirchberg am Wagram, Kirchberg am Wagram / Österreich

Abstraktion ist die stilistische Reduzierung der dargestellten Dinge auf wesentliche oder bestimmte, ungegenständliche Aspekte im kreativen Stil des Künstlers im Gegensatz zur Wahrnehmung des Betrachters. Das Merkmal ist die völlige Abwesenheit eines konkreten Gegenstandsbezuges.
Zunächst war es der Kubismus, der das Auffächern und Zerlegen der Gegenstände in ihre elementaren formalen Qualitäten unternahm, um danach eine gegenstandsfreie Kunst zu schaffen. Der Suprematismus sollte nichts und niemanden dienen, da er sich in der gegenstandlosen Gleichheit oder im Null-Gewicht befinde.... Es geht um eine Reduktion auf den knappsten Ausdruck, klare Linien, einfache Formen und geometrische Grundformen als Ausgangsbasis. Skulpturen also, die nichts darstellen und nichts symbolisieren, die einzig und allein durch die erfundenen Formen wirken – wie Musik durch Töne.
Verschiedene Gestaltungsformen werden verwendet wie z. B. Geometrische Abstraktion, Informel, Tachismus, Fundstücke, Einformen. Solche Bildhauer, die methodisch ihre Werke bauen, Logik und Intuition verbinden, die durch systematische Forschung die Gestaltungsarbeit bewerkstelligen, werden in dieser Ausstellung segmentweise gezeigt.
Alle Strömungen der abstrakten Kunst erfordern einen höheren Grad der Wahrnehmungs- und Interpretationsfähigkeit vom Betrachter, ein geschultes Auge und die Fähigkeit sich der Skulptur gegenüber zu öffnen, um die vom Künstler gezeigten Formen nachvollziehen zu können.

Text: Dagmar Chobot

[Quelle: http://www.noeart.at/]

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[21]
show all
filter
show more

No result

Refine by
close

     

last modified at 20.06.2016


Art and Research Database - Angewandte/basis wien