Database > Exhibition / Event > RELEASE - rückbezüglich. Transpersonale Joachim Baur

RELEASE - rückbezüglich. Transpersonale Joachim Baur

Plakat: Joachim Baur. RELEASE. 2016

23.06.2016 - 07.08.2016

ORF Landesstudio Steiermark, Graz / Österreich

JOACHIM BAUR ist ein Beobachter, Befruchter und Beflügler der Kulturszene, der – dem Salze gleich – oft unsichtbar wirkt und werkt. In unterschiedlichsten Medien-, Produktions- und Kooperationsformen findet er die Sprachelemente, mit denen er die Erkenntnisse seiner umfassenden künstlerischen Weltvermessung, -erkundung und -heilung formuliert. Ob mit einfacher Zeichnung oder einem versteckten, hochkomplexen Computerprogramm, er durchdringt die Genre-Materie und kooperiert mit unzähligen Künstlerkolleg/innen in transpersonaler Manier, um gemeinsam multidimensionale Antworten auf nie gestellte Fragen zu produzieren und bewusstseinserweiternde Betrachtungswinkel zu entdecken....

Die Ausstellung Personale/Transpersonale „Release – rückbezüglich“ in der ORF Steiermark Funkhausgalerie zeigt exemplarisch sein Schaffen und Wirken von 1962 bis 2016.


"Die WERKSTADT GRAZ und das ZOLLAMT sind Kunstlabore von europäischem Rang. Joachim Baur bürgt dafür, dass Denken zollfrei bleibt.“ Peter Weibel (Direktor des ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe BRD)

"...Joachim Baur geht es in seiner Kunst des ‚Zurückgebens’ also um eine Form des Kultivierens, im Sinne der Verbesserung. Er bedient sich dazu einer ‚extended practice’, mit der er ueber die urspruenglichen Genres der Kunst hinausgeht. Er durchbricht damit die Routine des Alltaeglichen und sensibilisiert Gemeinschaft fuer Fragen des Daseins und zeigt uns, dass Welt besser sein kann, als sie ist..."* Sabine Flach (Professorin für Moderne und zeitgenössische Kunst, Karl-Franzens-Universität Graz) *aus: Sabine Flach "Wenn es die Gabe gibt Gedanken zur Ökonomie des ‘Zurückgebens’ von Joachim Baur", 2016

"Wie anmaßend, sich als Künstler in Konkurrenz zur Schöpfung aus dem Nichts zu sehen! Eine schöne Bescherung der Kreativen! Dabei kommt es längst darauf an, der Erde zurückzugeben, was ihr die Arroganz der Allmachtswahnsinnigen entrissen hat. Solch ein Zurückbringer, ein gebender Künstler ist Joachim Baur in Graz! Sein Werk ist eine Gabe und das Geben seine Passion – nämlich zu leben vom Verzicht auf leeres Künstlerpathos!" Bazon Brock (DENKEREI Berlin; Professor für Ästhetik und Kulturvermittlung an der Universität Wuppertal)


[Quelle: Einladung]

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[1]

No result

+
Archival documents
[3]

     

last modified at 09.12.2016


Art and Research Database - Angewandte/basis wien