Wiener Zeitung · Archiv


Kunstberichte

Provokante Plakate erregen Gemüter: Schüssel für Stopp

Wien. Seit Dienstag rollen auf rund 400 "Rolling Boards" 150 Sujets der Plakatserie "Peace gerollt" von 75 Künstlern aus ganz Europa durch Wien. Die Aktion dauert bis Ende Jänner – und damit bis in die österreichische EU-Präsidentschaft hinein.

Drei Sujets sorgen nun allerdings für erhitzte Gemüter. Sie zeigen drei nackte Darsteller mit Masken von George W. Bush, der britischen Queen Elizabeth und Jacques Chirac in eindeutigen Posen bzw. den Unterleib einer nur mit einem blauen Slip mit den EU-Sternen bekleideten Frau. Die FPÖ ortet "Gruppensex-Phantasien", der SPÖ ist die Förderung durch das Bundeskanzleramt ein Dorn im Auge. Bundeskanzler Schüssel appellierte nun für einen sofortigen Rückzug dieser Plakate – die Grenzen des guten Geschmackes seien bei weitem überschritten worden, Fördergeld für diesen Teil des Projekts werde es keinesfalls geben.

Donnerstag, 29. Dezember 2005


Wiener Zeitung · 1040 Wien, Wiedner Gürtel 10 · Tel. 01/206 99 0 · Mail: online@wienerzeitung.at