Hauptmenu . _
Hauptmenu
Hauptmenu Hauptmenu Hauptmenu
Hauptmenu .

Linkmap

.
. .

Ausstellung österreichischer Kunst in Shanghai eröffnet

Die verstärkte internationale Präsenz ist ein wichtiges Signal


Debattieren Sie mit!Mit der Ausstellung "Austrian Contemporary Art, Architecture and Design" (bis 30. November) im Shanghai Art Museum wurde am Freitag der erste in China gezeigte Querschnitt zeitgenössischer österreichischer Kunst eröffnet.
"Gerade in Shanghai, einem derart boomenden internationalen Standort, ist verstärkte internationale Präsenz österreichischer zeitgenössischer Kunst ein wichtiges Signal", meinte Kunststaatssekretär Franz Morak (V) anlässlich der Eröffnung.
Kurator Hans Hollein betonte, dass "die international meistbeachtete Kunstentwicklung in Österreich in den letzten Jahrzehnten" die Baukunst sei. "Als zentrales Architekturthema wurde für die Ausstellung in Shanghai - gleichsam als Hommage an diesen faszinierenden Ort und seine Entwicklung - das Hochhaus als künstlerisches, plastisches Objekt in einem österreichspezifischen Ansatz in den Vordergrund gestellt".
Präsentiert werden unter anderem der Gasometer B, der Millennium Tower sowie der "Wien Mitte Vienna City Tower".
Die wirtschaftliche Prosperität Shanghais spiegle sich in einem beeindruckenden architektonischen Aufschwung wieder, der sich in der baulichen Geschwindigkeit und der ständigen Veränderung des Stadtbildes manifestiert, meinte Morak. "Dieses Nebeneinander einer unglaublichen Dynamik des Neuen auf der einen Seite und einer reflektierenden Ruhe auf der anderen Seite ist beispielhaft für die Entwicklung zeitgenössischer Kunst und Kultur an der Wende zum 21. Jahrhundert".
In der Ausstellung sind unter anderem Christian Ludwig Attersee, Adolf Frohner, Arnulf Rainer und Hermann Nitsch vertreten. Weiters werden Sitzmöbel österreichischer Designer und "Protector", ein aus Kleidersäcken konzipiertes Modeobjekt vom Modeteam "Wendy & Jim", präsentiert.
Im Gegenzug wird 2002 eine vom Shanghai Art Museum organisierte Ausstellung chinesischer Kunst in Wien gezeigt.

Erschienen am: 05.11.2001

.

bullet Ausstellung österreichischer Kunst in Shanghai eröffnet

bullet Künstlerhaus: "Die Entdeckung der Welt" (bis 13. Jänner 2002)

bullet In den Palais Ferstel und Harrach

bullet Palais Kinsky und Dorotheum

bullet Quer durch Galerien

bullet Überreichung am 20. November

bullet BAWAG Foundation: Ernst Caramelle (bis 25. November)

bullet Historisches Museum: Peter- Sengl- Retrospektive "Schrecklich - Schön"

bullet Quer durch Galerien

.