Database > Exhibition / Event > UTOPIA: POST-WAR

UTOPIA: POST-WAR

Information: UTOPIA: POST-WAR. Special Fetaures. 2021

24.06.2021 - 27.06.2021

Spark Art Fair Vienna, Wien / Österreich

acb Gallery (Budapest, HU) – Agnes Denes
Charim Galerie (Vienna, AT) – Ingrid Wiener
Galerie Martin Janda (Vienna, AT) & Gregor Podnar (Berlin, DE) – Gorgona
Christine König Galerie (Vienna, AT) – Nancy Spero
KÖNIG GALERIE (Berlin, DE) – Ulay
Galerie Konzett (Vienna, AT) – Joseph Beuys
KOW (Berlin, DE) – Anna Boghiguian
Galerie Krinzinger (Vienna, AT) – Marina Abramovic
LAYR (Vienna, AT) – Stano Filko
ONLY PHOTOGRAPHY (Berlin, DE) – FotoForm
OstLicht. Galerie für Fotografie (Vienna, AT) – Nan Goldin
Galerie Elisabeth & Klaus Thoman (Innsbruck, AT/Vienna, AT) – Walter Pichler
Ulysses (Vienna, AT) – Maria Lassnig
W&K WIENERROITHER & KOHLBACHER (Vienna, AT) – Zoran Music


Die von Sabine Breitwieser kuratierte Sektion widmet sich den offenen und multiplen Erzählungen über die Kunst der Nachkriegszeit.... Ähnlich wie wir die Folgen des Zweiten Weltkriegs nach wie vor erleben und neue Erkenntnisse darüber gewinnen, ist auch die Betrachtung der Kunst dieser Periode im Fluss. Konzentrierte sich der Versuch, die Geschehnisse, Zerstörungen und Traumata zu erfassen und zu reflektieren, zunächst auf wenige involvierte Länder, ist dies längst zu einem globalen Projekt geworden. Nicht anders verhält es sich mit der Kunst dieser Periode, geprägt von einem tiefen Schock und schließlich im Aufbruch zu neuen Kunstformen, Netzwerken und Utopien.

Die Sektion umfasst 14 Solopräsentationen von österreichischen und internationalen Galerien, die in engem Verhältnis zu den ausgewählten KünstlerInnen stehen. Special Features über Experimentalfilm und Tanz der Nachkriegszeit erweitern die Ausstellung und thematisieren andere Vertriebsformen. Von einem Überblick über die Kunst der Nachkriegszeit ist diese Schau weit entfernt; ein Anspruch, der keineswegs auch einem nur auf Österreich gerichtetem Blick standhält. Entgegen aller Kanons und Systematiken werden, in Zeiten einer weltumspannenden Pandemie, Spotlights gesetzt.

SABINE BREITWIESER ist derzeit ein 2020/2021 Getty Scholar am Getty Research Institute in Los Angeles und lebt als Autorin und Kuratorin in Wien. Von 2013 bis 2018 war sie Direktorin des Museum der Moderne Salzburg. Zuvor, von 2010 bis 2013, leitete sie als Chefkuratorin das Department für Medien- und Performancekunst am Museum of Modern Art in New York. Von 1988 bis 2007 war sie Gründungsdirektorin und leitende Kuratorin der Generali Foundation in Wien. Breitwieser hat mehr als 150 monografische und thematische Ausstellungen in Europa und den Vereinigten Staaten kuratiert und geleitet sowie rund 100 Publikationen herausgegeben und zahlreiche Texte veröffentlicht. 2012 wurde ihr der Yoko Ono Lennon Courage Award for the Arts in New York verliehen.


[Quelle: https://web.archive.org/save/https://www.spark-artfair.com/spark-2/]

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[31]
show all
filter
show more

No result

Refine by
close
+
Archival documents
[5]

     

last modified at 28.06.2021


Art and Research Database - basis wien