Database > Exhibition / Event > Josef Dabernig. Film, Foto, Text, Objekt, Bau

Josef Dabernig. Film, Foto, Text, Objekt, Bau

16.09.2006 - 05.11.2006

Galerie im Taxispalais, Innsbruck / Österreich

Josef Dabernig ist mit seinen Installationen und Filmen international präsent. Die Ausstellung und der Katalog, die in Zusammenarbeit mit der Galerie für Zeitgenössische Kunst, Leipzig, und dem Bunkier Sztuky in Krakau entstanden, zeigen einen ausgewählten Querschnitt durch Dabernigs Arbeit, deren durchgängige Konstante die Auseinandersetzung mit Ordnungssystemen bildet. Zu diesen Systemen gehört die Mathematik ebenso wie die Stadtplanung, die Architektur, (oftmals) genormte Materialien, theoretische oder naturwissenschaftliche Texte, aber auch genormte Verhaltensweisen.... Dabernig bezieht von außen kommende Parameter in sein Konzept ein und macht diese zu variierbaren Konstanten der jeweiligen Arbeit oder eines gesamten Projektes.
Eine grundsätzliche Vorgabe für die Durchgestaltung seiner Arbeiten bilden die Ausstellungsräume selbst mit ihren spezifischen architektonischen Eigenschaften. Erste Beispiele bearbeiteter und neu formulierter Ordnungssysteme sind Dabernigs Aufschreibearbeiten (seit 1977), das minutiöse, handschriftliche Abschreiben ganzer Bücher. Zugleich entwickelte Dabernig seine skulpturalen Arbeiten, für die er nach ausgewählten mathematischen Regeln ästhetische Lösungen mit zumeist vorgefertigten Materialien erarbeitete.
Dabernig setzt die Rationalität ein, um zu zeigen, wie diese sich totlaufen kann, aber auch mit Ziel, den Schöpfermythos des „autonomen Künstlers“ zu unterlaufen. Von dieser Dialektik geprägt sind auch seine Filme, deren Protagonisten in mechanischer Routine Handlungen vollziehen, deren Ziele offen bleiben und das Publikum gleichsam
ins Leere laufen lassen.

(Presseinformation: Galerie im Taxispalais)

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[1]

No result

+
Archival documents
[2]

     

last modified at 18.10.2006


Art and Research Database - basis wien